Links überspringen

Engagements

»Engagement und der interdisziplinäre Austausch mit Wirtschaft, Verwaltung, Politik und Gesellschaft ist für mich essentiell, um verantwortungsbewusst eine nachhaltige, digitale Zukunft für jeden Einzelnen mitzugestalten.«

KI Bundesverband, Deutschland‘s größter Branchenverband für Künstliche Intelligenz

Nicole Formica-Schiller als Impulsgeberin in ihrer Funktion als

Kommissionen, Round Tables, Advisory Boards

Direkter Austausch mit Politik, Akademikern, Industrie, Regierungen. Für Nicole Formica-Schiller maßgebend, um wichtige Themen zu technologischem Fortschritt, Innovation, Gesundheit voranzubringen. Z.B. bei ihrer Einladung zum Fachaustausch mit der Datenethikkommission der deutschen Bundesregierung unter Federführung Bundesministerium des Innern und der Justiz.

Play Video
Blockchain-Projekt mit Technischer Universität München

Transfer von Forschung in die Praxis ist für Nicole Formica-Schiller wichtig. Daher ist sie Initiatorin und Projektleiterin der vor kurzem durchgeführten Projektstudie “Blockchain and AI: A new paradigm shift in biopharmaceutical financing and R&D” in Kooperation mit der Technischen Universität München (TUM).

Crypto Valley Blockchain Association Schweiz

Nicole Formica Schiller als Sparring Partner Teil der Crypto Valley Association Schweiz, einem unabhängigen, von der Regierung unterstützten Verein. Gegründet, um ein innovatives, globales, Ökosystem für Blockchain- und Kryptotechnologien aufzubauen.

Healthcare Businesswomen’s Association
Vice-President Zürich, Board Member

Vize-Präsidentin Zürich und Board Mitglied (2019-2021) bei Healthcare Businesswomen’s Association (HBA). Die weltweit führende Non-Profit-Organisation von Einzelpersonen und Organisationen aus der Gesundheitsbranche mit über 10.000 Mitglieder. Zur Förderung von Frauen und Geschlechterparität in Führungspositionen.

Start-up Diversity

Mentorin für Startups, Diversity & Inclusion und selbst Gründerin. Vielfalt im Startup-Ökosystem ist für Nicole Formica-Schiller ein besonderes Anliegen. Daher unterstützt sie Startup Diversity, eine Initiative des Bundesverband Deutsche Startups und Digitalverbands Bitkom. Zur Erhöhung des Anteils von Gründerinnen. Durch Austausch mit staatlichen Akteuren, Steigerung der Anzahl von Frauen in wirtschaftlichen Schlüsselpositionen und bei Venture-Capital-Unternehmen.